Unser Impact

Einzelhandel

neu gedacht

Wir wollen neue Nachhaltigkeits-Maßstäbe im Handel setzen und durch unsere Arbeit einen positiven Beitrag für eine gute Zukunft leisten.

Einzelhandel mit Impact

Was wir als Händler anders machen

Produktauswahl

Wir wollen es besser machen: Das fängt bei unserer Produktauswahl an. Wir wählen Produkte nicht anhand ihres Umsatz-Potentials aus, sondern anhand ihres Impacts für Mensch und Natur. Mehr liest du in unseren Produktkriterien.

Store und Lager

Stationärer Handel vs. Online Handel? Die Frage stellt sich bei uns nicht. Unser Store ist gleichzeitig das Lager und die Versandabteilung für unseren Onlineshop. Das spart Fläche und nutzt Synergien.

Versand

Wir packen unsere Pakete selbst. Dazu verwenden wir ausschließlich plastikfreie Verpackungen und schreddern alte Kartons für Füllmaterial. Außerdem versenden wir jedes Paket klimapositiv! 

Preisgestaltung

Unsere Preise und Margen sind in jede Richtung fair kalkuliert. Rabattschlachten suchst du bei uns vergebens. Wir möchten nicht zu unnötigem Konsum nur aufgrund einer Vergünstigung anregen.


Unsere Impact-Projekte

Eins ist klar: Wir möchten mit unserer Arbeit die Welt aktiv besser machen.
Das schlägt sich neben unserem alltäglichen Handeln auch in unseren Impact-Projekten nieder:

Wir pflanzen Wälder für Generationen

Generation Forest sorgt für Lebensraum

Wir sind Mitglied der Genossenschaft The Generation Forest. Darüber werden nicht nur einzelne Bäume gepflanzt, sondern vollständige naturnahe Wälder. So werden Ökosysteme in Panama erhalten, vernetzt und geschaffen. Damit sichern wir Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Insekten.

 

Durch die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder werden faire Arbeitsplätze für die Bevölkerung vor Ort geschaffen. Das und weitere soziale Aktivitäten wirken sich positiv auf die gesamte lokale Wirtschaft aus.

Durch unseren Wald können wir unsere Pakete klimapositiv versenden. Was heißt das konkret? Für jedes klimaneutral versendete Paket investieren wir zusätzlich 0,30€ in unseren Generationenwald in Panama. Dadurch speichert jedes Paket alle 3 Jahre auf's Neue dieselbe CO2-Menge, die beim Versand eines durschnittlichen Pakets entstehen.

 

Durch dein Paket wird also mehr klimaschädliches CO2 aus der Atmosphäre gespeichert, als dein Paket überhaupt verursacht hat – also CO2-negativ und klimapositiv.

So viel CO2 speichert unser Wald jedes Jahr:

Diagramm GoodBuy Generationenwald

Wir unterstützen unsere Nachbarschaft

ITAP demonstriert gegen Rassismus

Unser Store ist mitten in Berlin Friedrichshain – einem belebten und bunten Stadtteil, dem wir viel zu verdanken haben.

 

Deswegen unterstützen wir mit 1 % der Verkaufserlöse, die wir im Store erwirtschaften, soziale Projekte in unserer Nachbarschaft. Die Gelder fließen in die Quartiermeister-Projektförderung und werden über den Verein an die im Gremium gewählten sozialen Projekte weitergegeben.

In der Vergangenheit war zum Beispiel ein Projekt die Initiative Togo Action Plus, kurz ITAP.

 

Das ist ein gemeinnütziger Verein aus Berlin Friedrichshain, der sich für die Integration von politisch, rassistisch und religiös Verfolgten, Geflüchteten und Vertriebenen einsetzt. ITAP folgt dabei einem dualen Ansatz aus Sprachkursen und persönlicher Unterstützung, der es Migrant*innen ermöglichen soll, in unserer solidarischen und multikulturellen Stadt ein würdevolles Leben zu führen.

So viel haben wir pro Jahr an soziale Kiezprojekte gespendet:

Spenden für den Kiez Friedrichshain

Unsere Bücher ermöglichen Schulstunden

GoodBuy spendet Schulstunden

Bei GoodBuy gibt es nur Produkte mit positivem Impact. Das Thema Impact ist in der Verlagsbranche aber noch nicht angekommen. Trotzdem wollen wir euch sinnvolle Bücher für eine bessere Zukunft anbieten. Damit diese neben ihren vermittelten Inhalten noch weitere Probleme auf dieser Welt lösen, spenden wir einen Teil unseres Buchumsatzes an Bildungsprojekte in Indien. Die Menge an Schulstunden pro Buch findest du bei der jeweiligen Produktbeschreibung.

 

Ob du ein Buch bei uns oder anderswo kaufst, unterscheidet sich nicht im Preis, sondern im Impact.

Für jedes GoodBook fließen 5 % des Verkaufspreises an das Brückenschul-Internat des Barefoot College im indischen Ajmer. Das Internat nimmt vorzugsweise Kinder von Wanderarbeiter*innen auf, die keinen Zugang zu Grundbildung und dauerhaftem Wohnsitz haben. Alle Kinder gehören zu benachteiligten Bevölkerungsgruppen, deren Eltern keinen Zugang zu Bildung hatten. Im Brückenschul-Internat erhalten sie Unterbringung, Verpflegung und durch die Bucherlöse können sie ihre verpasste Grundbildung nachholen und werden für den Übergang in eine staatliche Schule vorbereitet.

Ermöglichte Schulstunden durch unsere GoodBooks:

Schulstunden Spenden von GoodBuy

Wir erstellen regelmäßig Boxen, damit du Gutes tun kannst

Spenden Boxen von GoodBuy

In regelmäßigen Abständen tüfteln wir fleißig mit unseren Partnerorganisationen an Ideen für unsere GoodBoxen. Das Prinzip ist denkbar einfach: Wir stellen euch mit unseren Partnern eine GoodBox zusammen, ihr kauft diese für euch oder verschenkt sie und spendet durch den Kauf direkt an eine ausgewählte Organisation.

 

Beispiele aus der Vergangenheit:

15.000 € an Ärzte ohne Grenzen

Insbesondere in einer humanitären Ausnahmesituation infolge der Corona-Pandemie sollte niemand zurückgelassen werden. Besonders betroffen sind immer wieder Menschen an europäischen Außengrenzen. Mit tollen Partnerorganisationen haben wir die DO GOOD BOX ins Leben gerufen, um Solidarität zu zeigen. #leavenoonebehind

 

Durch eure Unterstützung und den Verkauf von 500 Boxen konnten wir über 15.000€ an Ärzte ohne Grenzen in Griechenland überweisen.

1.800 € an StrassenBLUES

Durch unsere GoodBox Homeoffice konnten wir StrassenBLUES aus Hamburg mit 1.800€ unterstützen. Der gemeinnützige Verein arbeitet konstruktiv und lösungsorientiert für und mit Wohnungs- und Obdachlosen, um für sie eine langfristige, positive Wirkung in der Gesellschaft zu erreichen. Die Spende wird in dem aktuellen Projekt #hotelsforhomeless eingesetzt. Dadurch kann ein obdachloser Mensch, geschützt vor Corona und Kälte, für zwei Monate in einem Hotel untergebracht und mit Essensgutscheinen versorgt werden.

850 € an Viva Con Agua

WASH ist die Abkürzung für Wasser, Sanitär & Hygiene – mit Blick auf globale Dimensionen ein äußerst sensibles Thema. Denn mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung hat keinen gesicherten Zugang zu diesen Grundgütern. Und das obwohl Wasser ein Menschenrecht ist. Gemeinsam mit acht GoodBrands haben wir einen Beitrag leisten wollen, dieses Recht Realität werden zu lassen.

 

Die gesammelten 850€ kommen weltweiten WASH-Projekten von Viva Con Agua zu Gute. Neben dem Bau von sanitären Einrichtungen, wie beispielsweise Toiletten, und der Versorgung mit Hygieneartikeln (Seife & Co) liegt der Fokus auf der Sicherstellung von sauberem Trinkwasser.

Die nächste GoodBox ist schon in Planung!

Aktuelle Informationen zu unseren Aktivitäten findest du auf Instagram und in unserem Newsletter.