Nachhaltige Spiele, die gesellschaftliche Probleme lösen

RSS
Nachhaltige Spiele, die gesellschaftliche Probleme lösen

Bild: © Planet A

Nachhaltige Gesellschaftsspiele

Veröffentlicht am 29.09.2021 von Linda Schleier & Nina Brauneis


Einige Spieleerfinder*innen haben es sich zur Aufgabe gemacht, auf kreative Art und Weise zu einer nachhaltigeren und solidarischeren Gesellschaft beizutragen. Wir stellen euch sechs Gesellschaftsspiele vor, die Handlungsempfehlungen für einen nachhaltigen Alltag geben und zeigen, aus wie vielen verschiedenen Mosaiken sich eine Gesellschaft zusammensetzt.

Die Superheld*innen unserer Zeit kennen lernen

Wie können Ratten Menschenleben retten? Oder warum hilft Cola gegen Durchfall? Rätsel dieser Art erzählen die Geschichten wahrer Superheld*innen, die mit ihren Ideen dazu beitragen, dass unsere Welt ein kleines bisschen besser ist. Wie genau sie das machen, lernt ihr beim Rate-Spiel Impact Heroes. Und ganz nebenbei erklärt das Spiel das Konzept von sozialem Unternehmer*innentum so einfach, dass Mitspieler*innen gerne mal selbst Ideen zur Lösung sozialer oder ökologischer Probleme entwickeln.

Ein Zeichen gegen Ausgrenzung setzen

Heteronormativität, konventionellen Rollenbilder und rassistische Stigmatisierungen haben bei einer Runde Doppelkopf & Co mit den Spielköpfen keinen Platz. Diese Kartenspiele gestalten die Bildsprache von Doppelkopf-, Skat-, Rommé und kompletten Kartendecks neu – gendergerecht und divers. Denn den Erfinderinnen kommt es nicht auf das Geschlecht oder die Hautfarbe an, sondern auf die Vielfalt unserer Gesellschaft.

Die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft entdecken

Das Family Memo zeigt auf 25 Kartenpaaren verschiedene Altersgruppen, Geschlechter, Religionen und Familienmodelle, und vermittelt so, wie vielfältig unsere Gesellschaft tatsächlich ist. Denn noch heute finden sich in vielen Kinderbüchern und -spielen konservative Rollenbilder und rassistische Vorurteile. Deshalb setzen die Bildungsspiele des Berliner Startups LEONA GAMES bei den Jüngsten an, um ein inklusives und solidarisches Gesellschaftsbild zu etablieren.

Den Alltag nachhaltiger gestalten

Es gibt keinen Planeten B, deshalb müssen wir mit unserer Erde so gut wie möglich umgehen. Wie wir dazu mehr Nachhaltigkeit in unseren Alltag integrieren können, vermittelt das Kartenspiel Planet A auf eine anschauliche Art und Weise. Über 100 Karten beleuchten Alltagsthemen wie plastikfrei Leben, klimafreundlich Reisen und nachhaltig Ernähren und regen zu Diskussion und Selbstreflexion an. Außerdem wird für jedes verkaufte Spiel ein Baum gepflanzt – gemeinsam für eine grünere Zukunft!

 

Gut zu unseren Bienen sein

Wie wichtig Bienen für unser Ökosystem sind wird häufig unterschätzt. Das Kooperationsspiel Bee Good klärt altersübergreifend darüber auf, welche Rolle die schwarz-gelben Insekten für unsere Umwelt spielen, warum sie so gefährdet sind und wie wir alle zum Erhalt der Bienen beitragen können. Beim Spielen geht es darum, gemeinsam Hindernisse wie Monokulturen, Betonwüsten und Pestizide zu überwinden, und alle Bienen wieder sicher in den Bienenstock zu bringen. Die Initiative „Deutschland summt! Wir tun was für Bienen“ erhält für jedes Brettspiel 1€.

Aufklärungsspiel zu Periode & Co

Hast du dich schon mal gefragt, ob Periodenblut ausschließlich aus Blut besteht? Oder ob Vagina und Vulva dasselbe sind? Diese und noch viele weitere Fragen werden in dem Periodenspiel Oh Woman auf verständliche Weise erklärt. Somit können neugierige Erwachsene, Jugendliche und Kinder leicht alles zum Thema Periode lernen. Durch das gemeinsame Spielen und Lernen lässt sich ohne Scham über das Thema und den eigenen Körper sprechen. Oh Woman ist somit Spaß und Lernen in einem!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

  • Linda Schleier & Nina Brauneis